Vor der Niederlage beim Lieblingsgegner

Gladbach war optisch und spielerisch überlegen, so Eintracht-Trainer Adi Hütter nach der 1:3 Niederlage auf dem Bökelberg, äh, sorry, Borussen-Park. Wir babbelten vor dem Spiel. Während Bommele schon Vorahnung hatte, war ich noch frohen Mutes. Aber eigentlich sprachen wir über Jovics Tor in Marseilles, das zu unterschiedlichen Zeiten fiel. Hopp und Octagon. Sowie die wilden Eintracht-Zeiten zur Jahrtausendwende.

Wir babbeln wieder nach dem Spiel gegen Rom. Bis dahin!

Andy